bonnegrimpe francais anglais allemand langue francaise langue anglaise langue allemande

Die Calanques sind ideal, wenn Sie den Alltag beiseite lassen und neue Energie tanken möchten.

escalade au cap morgiou

Denken Sie aus Sicherheitsgründen daran, einen Knoten in das Seilende zu machen! Zu kurze Seile sind die Hauptursache für Unfälle beim Klettern in den Calanques...

cadre bas

Programmideen :


Das nachstehende Programm kann als Beispiel dienen, wenn Sie eigenständig in der Gegend klettern möchten, mit einer Woche Aufenthalt und Einseillängen-Routen als Basis. Diese Kletterfelsen kenne ich gut, sie bieten sehr schöne Kletterrouten auf bestem Fels.

Für Mehrseillängen-Routen stelle ich kein Programm zur Verfügung, denn dabei spielen noch andere Parameter als der Schwierigkeitsgrad eine Rolle, und meine Lieblingsrouten behalte ich lieber für meine Kunden...

  • Schwierigkeitsgrad (franz. Skala) 5-6
  • Schwierigkeitsgrad 6-7
  • Schwierigkeitsgrad 7-8

Die Parfümerie in Sormiou kann Ihnen, je nach Windrichtung, die Nase kitzeln, aber die einmalige Situation und die vielen leichten Routen lassen Sie diese kleine Unannehmlichkeit schnell vergessen.

Tiragne in Sormiou, besonders interessant wegen ihrer leichten Kletterrouten.

Südwand von Les Goudes, gänzlich vom Mistral geschützt. Besonders interessant "Ecueil du mitant" 5a – "Dièdre rouge" 5b – "Prélude à un but" 6a.

"Roche percée" in Morgiou. Besonders interessant "La 6ème tortue" 4c – "La rabi" 5a – "Le cordon ombilical" 5c – "La baleine" 5c

"Lui d’aï" in Sormiou, sehr schöne, dem Meer zugewandte Felswand, gut vom Mistral abgeschirmt.

"Les Dansaires" in Roquevaire mit sehr schönen Längen in machbaren Schwierigkeitsgraden von fast 35 Metern (sehr auf die Länge der Seile achten!).

"Flamme de pierre" in Goudes, mit sehr schönen Längen, zwischen 5b und 7a (in manchen Routen liegen die Fixpunkte etwas weiter auseinander).

"Nid d'aigle" in Sormiou.

"Paroi des toits" in Luminy, die maßgebliche Felswand, mit zahlreichen herausragenden Routen, ab 6c. Achtung, hier wird vor allem im Winter geklettert..

"Paroi jaune" in Les Goudes, mit der prächtigen Route „Cachous“ 7b (80 Meter-Seil unerläßlich).

"Grotte de l’ours" in Luminy, mit "Lola la pirate" 6b – "Connexion", die 7b, auf der man am meisten wandert in den Calanques – "La javanaise" 7c, sehr abwechslungsreich.

"Minisud" und "Abri-bus" in Roquevaire (letztere ist nicht verzeichnet, da eine zu große Besucherzahl die Vögel beim Brüten stören würde). Zwei superinteressante Gebiete in 30 Min. Entfernung von Marseille..

"Falls Sie in diesen Schwierigkeitsgraden unterwegs sind, ist die Felswand "Paroi des toits" das absolute Muss, wo Sie sicher mehrere Tage verbringen werden. Bei blauem Himmel wird hier den ganzen Winter über geklettert.

Schöne Routen auch am Felsen "Grotte de l’Ours", wo alle 8er-Schwierigkeitsgrade vorzufinden sind.

Falls Sie nicht allergisch auf künstlich verstärkte Griffe reagieren, können Sie an der von Luminy aus erreichbaren "Oasis" einen schönen Tag verbringen.

Sie können auch Marseille verlassen und nach Roquevaire klettern gehen, mit den schönen großen Längen von "Grafitti", "Minibus" und "Abribus".